Arzt- und Zahnarztpraxen

Arbeitsschutz in Arzt-Zahnarztpraxen oder Krankenpflegediensten bedeutet, die Mitarbeiter vor berufsbedingten Gesundheitsschäden zu schützen. Hierzu dient die arbeitsmedizinische Vorsorge G 42 ( Arbeiten mit Infektionsrisiko ), woran der Mitarbeiter spätestens alle 3 Jahre teilnehmen soll. Die Untersuchung wird von einem Arbeitsmediziner durchgeführt und ist in der ArbMedVV gesetzlich geregelt.

Im Rahmen einer Gefährdungsanalyse werden die potentiellen berufsbedingten Gesundheitsrisiken festgestellt ( z.B. Hepatitis-C-Erkrankung bei Wundversorgung oder Assistenz beim Zahnarzt oder HIV-Risiko bei Nadelstichverletzungen ), untersucht und der Mitarbeiter/in hierzu beraten.

Der Impfschutz z.B. gegen Hepatitis B wird überprüft und ggfs. eine Impfung empfohlen, Bei Kranken- oder Altenpflegediensten spielt die Hepatitis A eine Rolle; hier gibt es eine wirksame Impfung.

r

Für alle arbeitsmedizinischen Untersuchungen ist ein Untersuchungsauftrag und eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich

Arbeitsmedizinische Vorsorge G 42 (Arbeiten mit Infektionsrisiko)

Praxislabor inklusive Infektionsserologie, ärztliche Beratung, ärztliche Bescheinigung

Preis: pauschal 152,00 € (zzgl. MwSt.)
siehe Preisliste Arztpraxis